Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sind einfach unumgänglich und Speisen, an denen kommen Sie in Osttirol nicht vorbei. Einige dieser Spezialitäten möchten wir Ihnen ganz besonders „an den Gaumen legen.“ Die unwiderstehlichen, mit Erdäpfeln gefüllten „Schlipfkrapfen“ oder die g´schmackigen Tirolerknödel. Letztere haben für den Osttiroler insofern eine große Bedeutung, weil erst ein „g´standenes“ Mannsbild ist, der viele davon essen kann.

In Schmalz gebackene „Blattlan“ bekommt man mit Kraut oder Preiselbeermarmelade serviert und die „Ingsanten Niggelen“ sind mit Mohn gefüllt. Nur mit leichter Süße, aber einzigartig in ihrer Form sind die Bauernkrapfen. Dass sie innen hohl sind liegt übrigens nicht an fehlender Backkunst, sondern ist ein Muss und funktioniert nur, wenn man den richtigen „Dreh“ erlernt hat.

Finden Sie beim Verkosten der Spezialitäten Ihren ganz persönlichen „Osttiroler Geschmack.“

kochbuch

 

Osttirol-Kochbuch

von Gerd W. Sievers